Open Access to academic books: Working towards the “tipping point”

Scheint als wären wir mit der ENABLE!-Community auf dem richtigen Weg: das Ergebnis eines Knowledge Exchange Projekts zu Open-Access-Büchern zeigt, dass die Förder- und Policylandschaft noch sehr heterogen ist in Bezug auf OA-Bücher, der Anteil an OA-Büchern zwar steigt, aber auch da noch Luft nach oben ist und dass es in Bezug auf das Open-Access-Publizieren gerade auch im Buchbereich noch einige Aufklärungsarbeit gibt.
Der Bedarf an entsprechenden Infrastrukturen, Bemühungen und Initiativen wie ENABLE! und COPIM ist also vorhanden und wird auch kommuniziert. So heißt es am Ende:

As open science seems to have reached a “tipping point” in the academic community, it is clear that there is still much to do on open access books. This endeavour is necessary if we don’t want the scientific communities that use the academic book as the golden standard for publishing to be left out. As evidenced by many of the recent reports, not least the recent Knowledge Exchange work in this area, there is a will in the community to make progress and better serve researchers’ needs. This needs to be supported in a coordinated manner both by research performing and funding organisations.

https://www.knowledge-exchange.info/news/articles/09-06-20

1 Like